die-kavallerie – Seite 8 – Projekt Weltethos

Autor: die-kavallerie

Julia Willke

Weltethos bedeutet für mich vor allem Wertedialog, d.h. sich über Werte auszutauschen und Gemeinsamkeiten zu entdecken.

Vorbild für mich sind dabei unsere Weltethos-Schulen, die dies tagtäglich praktizieren: eine wertebasierte Schulkultur auf Grundlage des Weltethos, eine lebendige Dialog-Kultur, Wertschätzung von Vielfalt und Erleben von Gemeinschaft. Am Schönsten ist es, zu sehen, wie die Schüler*innen der Weltethos-Schulen diese guten Erfahrungen in andere Teile der Gesellschaft tragen und dort zum Blühen bringen.

Ute Wanner

Weltethos bedeutet für mich die Möglichkeit, jeden Tag meinen persönlichen Beitrag leisten zu können für die Vision eines friedvollen Miteinanders der Menschen in Vielfalt und sozialer Gerechtigkeit.

Anette Stuber-Rousselle

Weltethos bedeutet für mich in unterschiedlichen Lebensbereichen gemeinsame Werte hervorzuheben, damit unser Zusammenleben besser gelingen kann.

Verena Weihgold-Bauer

Weltethos unterstütze ich, weil ich daran glaube, dass auf Basis der Weltethos-Werte ein friedliches Zusammenleben in Vielfalt möglich ist. Jeden Tag müssen wir daran arbeiten, diese Grundwerte zu leben, zu schützen und hinauszutragen in die EineWelt.

Kristina Henze

Weltethos unterstütze ich, weil es Menschen aller Kulturen und Religionen verbindet und sie sich auf ihre Gemeinsamkeiten statt auf ihre Gegensätze besinnen lässt. Damit fördert Weltethos den Dialog und ist somit unverzichtbar für ein interkulturelles Zusammenleben.

Stephan Schlensog

Weltethos ist für unsere gemeinsame Zukunft wichtig, weil damit jenen Kräften entgegengewirkt wird, im Kleinen wie im Großen, denen Eigennutz wichtiger ist als ein gerechtes und friedvolles Miteinander.

Silvia Kleisch

Weltethos ist für unsere gemeinsame Zukunft wichtig, weil wir den Herausforderungen zunehmender Globalisierung nur mit gemeinsamen Überzeugungen und Visionen begegnen können.