Add your message – Projekt Weltethos

Already signed? 

ADD A PICTURE TO YOUR MESSAGE  

We humans have one thing in common: we are different. But far too often these differences are used to define, disparage and divide. 

You don’t take part in this? Fine, neither do we! 

Add your message against division and upload your picture – if you like. 

Please complete the required fields.
(Maximal 200 Zeichen verbleiben)
Das beste Ergebnis erzielen Sie wenn das Bild eine Auflösung von 358x320px hat.

Dr. Jürgen Lieske

Du bist einzigartig. Noch nie gab es jemanden wie Dich. Und nie wieder wird es jemanden wie Dich geben: DEIN Leben. In Dir ist alles, was Du brauchst, um Deinen Weg zu gehen. DU bist. Fülle. VIELFALT.

Heidrun Haug

Weltethos ist in meinem Umfeld relevant, da Unternehmenskommunikation viel über die Identität und Kultur eines Unternehmens aussagt und zur Dialogfähigkeit, zum Miteinander-Reden und zum Klima in den Medien beitragen kann

Sabine Weil

Immer ist die wichtigste Stunde jetzt. Immer ist der wichtigste Mensch der, der dir gerade gegenübersteht. Immer ist die wichtigste Tat die Liebe. Lasst uns anfangen. Jeden Tag aufs Neue!

Gerhard Weißgrab

In einer Welt, in der alles mit allem in ständigem Austausch und untrennbarem Zusammenhang steht, ist jede Form von Abtrennung letztendlich eine Illusion. Wir brauchen Weisheit, Mitgefühl und Geduld!

Felix Müller, Fotograf und Influencer

Um unsere Zukunft lebenswert zu gestalten, reicht es nicht, sich nur in der eigenen Bubble zu bewegen. Wichtig ist es, im Alltag – auf Social Media sowie der analogen Welt – immer wieder den Dialog mit Anderen zu suchen. Die Antwort auf Spaltung durch immer extremere Meinungen und Herausforderungen liegt im ‘andere verstehen’ und ‘sich selbst verständlich machen’  – auf Augenhöhe.

Filiz Recber

„Weltethos“ spricht mich deshalb an, weil es um Werte geht, die uns alle verbinden. Es geht um das alltägliche Miteinander von Religionen, Frieden, Respekt, Gleichwertigkeit und Mut zur Kritik.

Kristina Henze

Weltethos unterstütze ich, weil es Menschen aller Kulturen und Religionen verbindet und sie sich auf ihre Gemeinsamkeiten statt auf ihre Gegensätze besinnen lässt. Damit fördert Weltethos den Dialog und ist somit unverzichtbar für ein interkulturelles Zusammenleben.

Klaus Schuler

Weltethos bedeutet für mich, Wirtschaft und Leben zum Wohle aller zu gestalten.

Dr. Matthias Burger

Die Stiftung Weltethos fördert den Dialog der Religionen. So können die Religionen die Toleranz und ihre ureigene friedensstiftende Kraft wiederentdecken.

Sandra Kaeßmayer; IWEO

“Die Dinge haben nur den Wert, den man ihnen verleiht” (Moliere) In diesem Sinne hat Zusammenhalt einen großen Stellenwert für mich, sowohl privat als auch in meinen Vorträgen & Fortbildungsangeboten.

Andreas Schönberger

Respekt, Dialog, Akzeptanz und Solidarität – all das ist wichtig und es ist möglich – zwischen den einzelnen Menschen und zwischen den Religionen.

Arben Kukaj

“Das Projekt Weltethos bedeutet für mich, ein globales Fundament zu bauen, damit alle Menschen in Freiheit, Frieden und Wohlstand leben können.”

Susanne Rehm, Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Baden-Württemberg e.V.

Weltethos-Werte sind Basis unserer Demokratie. Frieden, Solidarität u. unser Miteinander bauen darauf auf. Kulturelle Bildung für junge Menschen fördert die Wertebildung u. liegt mir sehr am Herzen.

Annette Guthy

Weltethos ist für unsere gemeinsame Zukunft wichtig, weil Wirtschaft und Ethik kein Widerspruch bleiben darf. 

Protected: Kondolenzbuch

This content is password protected. To view it please enter your password below:

Julia Glass

Weltethos unterstütze ich, weil es eine wirkungsvolle Gegenerzählung bietet in einer Zeit der globalen Herausforderungen: Mit einer Vision, die Menschlichkeit in den Mittelpunkt stellt und sich einsetzt für gegenseitiges Verständnis und die Akzeptanz von Vielfalt.

Julian Grünke

Der Weltethos ist eine Basis, auf der jeder für eine bessere Gesellschaft eintreten kann. Woher man kommt ist dann ganz egal. Pluralität in unserer Wertegemeinschaft ist die Bedingung für Fortschritt.

Dr. Martin Rosemann MdB

Eine globalisierte Welt braucht einen gemeinsamen Wertekonsens. Das macht das Projekt Weltethos so wichtig!
Die Idee ist gleichermaßen inspirierend wie ambitioniert und sollte uns allen Ansporn sein.

Christiane von Bennigsen

Mehr denn je geht es um respektvolles, tolerantes, empathisches, mutiges Handeln, zum Wohle aller!

Martin Ruoff

Gewaltlosigkeit, Solidarität, Toleranz, Gleichberechtigung – wichtiger denn je!

Saida Aderras

Gemeinsame Werte und gegenseitiger Respekt müssen immer wieder eingeübt werden. Durch Begegnungsmöglichkeiten und der Wissensvermittlung kann Weltethos in die gesamte Gesellschaft getragen werden.

Michael Kohlhaas

Versöhnen statt spalten – immer noch ein wertvolles Lebensmotto. Weltethos überwindet die Spaltung und sucht das Verbindende zwischen den Religionen.

Johannes Krispin

Teamwork, egal ob national oder global, mit Menschen aus der ganzen Welt.
Nur so kommen wir voran. Weltethos ist für mich, das vereinigte Erreichen gemeinsamer Ziele, basierend auf gemeinsamen Werten.

Grundkurs Evangelische Religion der Jahrgangsstufe 11 des Siebenpfeiffer Gymnasiums Kusel

Wir vom Grundkurs Evangelische Religion der Jahrgangsstufe 11 des Siebenpfeiffer Gymnasiums Kusel teilen die Werte und Ziele des “Projekts Weltethos” und bekennen uns gerne und entschlossen zu ihnen. Wir unterstützen dieses Projekt, weil wir davon überzeugt sind, dass alle Religionen gemeinsame Werte besitzen und dass sich Gespräche darüber lohnen, da sie uns dabei helfen, die anderen Religionen besser zu verstehen und weil sie für ein gelingendes Zusammenleben wichtig sind.

Hildegard Saupp

Weil wir Menschen sind! Uns verbindet mehr als uns trennt. Schauen wir auf das, was uns verbindet! Schauen wir auf unsere Bedürfnisse, Wünsche, Träume und Sehnsüchte!

Ulrich Hemel

Weltethos bietet uns weltweit die Möglichkeit, dass wir auf der Grundlage geteilter Werte und menschenfreundlicher Haltungen zu einer Praxis guter Kooperation in gegenseitiger Achtung gelangen, die angesichts einer zerrissenen Welt immer nötiger wird.  

Dr. Muhammad Sameer Murtaza

Die Humanitätsregel ist für eine demokratische Gesellschaft indiskutabel. Aus unseren jeweiligen Quellen müssen wir dafür eintreten und gegen nazifizierte Strukturen und Köpfe Widerstand leisten.

Silvia Kleisch

Weltethos ist für unsere gemeinsame Zukunft wichtig, weil wir den Herausforderungen zunehmender Globalisierung nur mit gemeinsamen Überzeugungen und Visionen begegnen können.

Dr. Walter Döring

“Mir ist die Unterstützung dieser wertvollen Kampagne ein ganz wichtiges Anliegen. Gerade jetzt unerlässlich für uns alle, dass deren Ziele erreicht werden.”

Julia Willke

Weltethos bedeutet für mich vor allem Wertedialog, d.h. sich über Werte auszutauschen und Gemeinsamkeiten zu entdecken.

Vorbild für mich sind dabei unsere Weltethos-Schulen, die dies tagtäglich praktizieren: eine wertebasierte Schulkultur auf Grundlage des Weltethos, eine lebendige Dialog-Kultur, Wertschätzung von Vielfalt und Erleben von Gemeinschaft. Am Schönsten ist es, zu sehen, wie die Schüler*innen der Weltethos-Schulen diese guten Erfahrungen in andere Teile der Gesellschaft tragen und dort zum Blühen bringen.

Christopher Gohl

Weltethos bedeutet für mich den Lernprozess, globale Probleme persönlich zu nehmen – zusammen mit Anderen, inspiriert von den großen religiösen und philosophischen Traditionen der Menschheit und in kreativer Verantwortung für eine nachhaltige Entwicklung.

Prof. Dr. h.c. Reinhold Würth, Vorsitzender des Stiftungsaufsichtsrats der Würth-Gruppe, Adolf Würth GmbH & Co. KG

In dieser Zeit voller Hass, Terror und Fanatismus ist das Projekt Weltethos genau der richtige Ansatz, die Menschheit interreligiös und interkulturell in hohem Respekt vor dem Individuum zu fördern.

Anna Tomfeah

Das Projekt Weltethos ist eine Einladung an diejenigen, die sich trotz aller Unterschiede für eine friedliche, lebenswerte und gemeinsame Zukunft einsetzen wollen. Dazu zähle ich mich.

Landestheater Württemberg-Hohenzollern Tübingen Reutlingen

Wir sind als Kulturbetrieb von den Coronamaßnahmen auch stark betroffen.
Wir demonstrieren trotzdem nicht mit Nazis.

Jennifer Steiger

Weltethos bietet uns weltweit die Chance, uns ins Bewusstsein zu rufen, dass wir alle durch grundlegende Werte und Bedürfnisse miteinander verbunden sind und schafft somit eine effektive Basis für die konstruktive Kommunikation, die für ein friedliches und angenehmes Zusammenleben notwendig ist.

Joachim Erich Schielke

Glaubwürdigkeit, Respekt, Würde und Verantwortung sind verbindende Werte, um den Frieden in Freiheit zu erhalten. Dafür müssen wir stehen.

Filiz Recber

Weltethos bedeutet für mich:
Einheit von Vielfalt für die Erhaltung der Demokratie und ändern der Inneren Einstellung.

Bernd Villhauer

Das Projekt Weltethos bedeutet für mich, dass ich den Blick weiten kann: über nationale Grenzen hinaus wie über wissenschaftliche Fachgrenzen und viele andere. 

Anette Stuber-Rousselle

Weltethos bedeutet für mich in unterschiedlichen Lebensbereichen gemeinsame Werte hervorzuheben, damit unser Zusammenleben besser gelingen kann.

Astrid Oswald

Gerade jetzt ist es wichtig, dass wir mit allen unterschiedlichen Blickwinkeln in einen konstruktiven Dialog kommen und so einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung unserer Demokratie leisten.

Universität Tübingen

Wir setzen auf Forschung statt Fake News, auf Dialog statt Diskriminierung, auf Bildung statt Spaltung.

Michael Wihlenda

Weltethos ist für unsere gemeinsame Zukunft wichtig, weil es als lebenslanges Lernprogramm – und Dialogprojekt ein beispielloses Friedensangebot für die Welt darstellt.  

Dr. Wolf Hirschmann

Die Offene Gesellschaft ermöglicht uns, im friedlichen Diskurs um die beste Lösung zu ringen während wir voneinander lernen. Projekt Weltethos hegt & entwickelt sie: Für Aufklärung und Humanismus 2.0

Diana Arnold

Die Vielfalt der Menschen ist das zentrale Element unserer Gesellschaft. Mir ist es wichtig diese Vielfalt zu erhalten, Rassismus und Diskriminierung abzubauen.

Aline Lukaszewitz

Werte und Ethos machen das „Menschsein“ aus!

Thomas Hitzlsperger, Vorstandsvorsitzender der VfB Stuttgart 1893 AG

Weltethos ist der Aufruf an uns alle, Unterschiede bewusst zuzulassen und Vielfalt zu fördern und als Chance zu begreifen. Auf der verbindenden Basis gemeinsamer Werte haben wir so die Möglichkeit, mehr Menschlichkeit, Solidarität und Teilhabe in unserer Welt zu erreichen.

Bjørn Franke

Wenn das, was uns als Welt-Gesellschaft ausmacht, immer weiter erodiert, dann können wir mit Welt-Ethos einen Samen pflanzen, dessen Wurzeln zusammenzuhalten, was uns als Menschen wichtig ist.

Andreas Stoch, SPD-Fraktionsvorsitzender

Wir sehen, dass Spaltung und Polarisierung unsere Demokratie gefährdet. Wenn wir als Gesellschaft auch eine Gemeinschaft sein wollen, dann brauchen wir eine gemeinsame Werte-Basis. Dann müssen wir lernen miteinander im Dialog zu bleiben und dort die Grenze zu ziehen, wo die gemeinsamen Werte verletzt werden.

Philipp Sigle

Weltethos bedeutet für mich, ein Fundament aus Werten zu haben, auf die ich mich in schwierigen Situationen besinnen kann. 

Katja Flatters

Stets für unsere Werte einzustehen und diese täglich mit dem eigenen ethischen Handeln zu vertreten, bildet den elementaren Grundstein für unser gesellschaftliches Leben.

Giusep Nay

Die Achtung der Grund- und Menschenrechte auch durch alle BürgerInnen untereinander ist ein wichtiger Garant gegen Ausgrenzung und Diskriminierung und damit gegen Spaltung.

Silke Sacksofsky

Vielfalt ist ein Reichtum, den wir mit Achtung und Respekt für unsere Welt nutzen können, um Frieden und Gerechtigkeit Stück für Stück zu entwickeln und für alle Menschen erlebbar zu machen.

Faraj Remmo

Die Würde des Menschen ist unantastbar und diesbezüglich möchte ich öffentlich und effektiv handeln. Als Maßstab meines ethischen Handelns, dient der Weltethos als Orientierung.

Helen Thoma

Weltethos bietet uns weltweit die Chance, in der Vielfalt der Religionen und Kulturen die übereinstimmenden ethischen Verhaltensnormen hervorzuheben, deren Einhaltung für eine globale Entfaltung der Menschenrechte unabdingbar sein sollte.

Prof. Dr.Dr.h.c. Klaus Leisinger, Präsident Stiftung Globale Werte Allianz

Die Komplexität der Probleme, die heute Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung auf der Welt gefährden, können nur durch Zusammenarbeit aller Menschen guten Willens auf einer gemeinsam anerkannten Wertearchitektur gelöst werden.

Steffen Bilger, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur

Miteinander oder Gegeneinander? Diese Frage stellt sich zurzeit einmal mehr. Es lohnt sich für das Miteinander einzutreten. Gerade jetzt und gerade global. Die Besinnung auf das Verbindende zwischen den verschiedenen Religionen und Gesellschaften hilft uns, gemeinsam die großen und drängenden Probleme unserer Zeit zu lösen. Für mich sind es dabei die christlichen Werte als Grundlage des gesellschaftlichen und politischen Handelns, die in der aktuellen Herausforderung der Corona-Pandemie bedeutender denn je sind. Desto schneller sich Gesellschaft und Wirtschaft wandeln, desto wichtiger wird die Besinnung auf das Wesen des Menschen. Diesem christlichen Menschenbild fühle ich mich verpflichtet.

Ernst Prost

Ich stehe für ein gepflegtes und zivilisiertes Miteinander, für Respekt, Toleranz und auch für die Nächstenliebe. Wir Menschen haben alle miteinander gemein, dass wir verschieden sind. Diese Werte schaffen normalerweise trotz aller Unterschiede Einigkeit. Und wenn wir auf unseren Heimatplaneten nicht besser aufpassen dann haben wir alle miteinander ein weitaus größeres Problem als unterschiedliche Religionen, Hautfarben und Kulturen.

Maurizio Gasperi

Wenn wir alle mit der Rücksichtnahme auf andere Menschen leben könnten, wäre diese Welt ein viel besserer Ort. Ich gebe mein Bestes dies vorzuleben, damit es eine wunderbare Welt wird.

Elisabeth Ziegler-Duregger

Als Verantwortliche in Österreich für die United Religions Initiative www.uri.org schließe ich mich gerne dieser Initiative an. Es wird gemeinsam gelingen, die Welt zu einer guten Heimat zu machen.

Konrad Buck

Süperb, wer hier schon alles mitmacht! Das zeigt, dass unsere Gesellschaft eben nicht gleichgültig ist gegenüber den massiven Versuchen, unser Gemeinwesen zu zersetzen. Dank an die InitiatorInnen!

Martin Mayr

Weltethos ist essenzielle Voraussetzung für ein würdiges und glückliches Leben auf unserem Planeten. Gegeneinander werden alle verlieren. Miteinander können alle nur gewinnen. Also KLAR PRO WELTETHOS!

Verena Weihgold-Bauer

Weltethos unterstütze ich, weil ich daran glaube, dass auf Basis der Weltethos-Werte ein friedliches Zusammenleben in Vielfalt möglich ist. Jeden Tag müssen wir daran arbeiten, diese Grundwerte zu leben, zu schützen und hinauszutragen in die EineWelt.

Raphael Stäbler

Als Weltethos-Ambassador lebe ich die Werte für eine gemeinsame Zukunft. Wir tragen die Idee “zu verbinden” für eine lebenswerte Welt weiter und weiter. Ich freue mich ein Teil davon sein zu dürfen.

Stephan Schlensog

Weltethos ist für unsere gemeinsame Zukunft wichtig, weil damit jenen Kräften entgegengewirkt wird, im Kleinen wie im Großen, denen Eigennutz wichtiger ist als ein gerechtes und friedvolles Miteinander.

Eberhard Stilz

“Weltethos ist ein Weg zu
Gemeinsamkeiten in der Verschiedenheit,
Vertrauen statt Abschottung,
Wertebewusstsein statt Gewissenlosigkeit.
So überwinden wir Spaltungstendenzen und schaffen Gemeinsinn.”

Bernhard Sibold

Ohne ein Weltethos auf der Grundlage geteilter Werte gefährdet die globale Arbeitsteilung das gedeihliche Zusammenleben der Menschheit.

Esther Nezere

Weltethos bietet uns weltweit die Möglichkeit, dass wir miteinander in den Dialog treten können, um über gemeinsame Werte zu sprechen, um somit ein globales Gemeinwohl zu schaffen.  

Dr. Uwe Stamer

Alle Weltreligionen haben gemeinsame Grundwerte. Es kommt darauf an, sie in den Köpfen und Herzen der Menschen fest zu verankern, sie nicht nur zu diskutieren und zu zelebrieren, sondern sie zu leben.

Nadja Dornis

Das Projekt Weltethos bietet einen Weg um Spaltung zu überwinden, Dialog zu ermöglichen und Gemeinsamkeiten aufzuzeigen. Gemeinsame Werte sind für mich die Grundlage für ein verantwortungsbewusstes und gelingendes Miteinander in Vielfalt.

Beate Kanisch

Mit einer klaren Haltung und gelebten Werten unterstützen wir den würdevollen Umgang mit jedem und im Miteinander und setzen so ein Zeichen gegen Spaltung!

Hans Ambühl, Generalsekretär Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren EDK i.R.

Idee und Praxis des Weltethos sind ein idealer Zugang, damit Lernende jeden Alters Kompetenzen für das Leben mit verschiedenen Kulturen, Religionen, Weltanschauungen und Werteeinstellungen entwickeln können. Dies trägt zur Toleranz und Anerkennung von religiösen und säkularen Lebensweisen und damit zur Glaubens- und Gewissensfreiheit in der demokratischen Gesellschaft bei.

Dr. Susanne Eisenmann, Ministerin für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg

Weltethos bedeutet, auf einem anspruchsvollen, verbindenden geistigen Fundament für ein verantwortliches und friedliches Zusammenleben der Menschen Stellung zu beziehen. Dies ist zugleich ein wichtiges Bildungsziel insgesamt – auch in Baden-Württemberg. Toleranz als Grundhaltung und der Dialog auch über (scheinbare) Grenzen sind für mich die wesentlichen Voraussetzungen, damit es weltweit gelingt, die Freiheit und Würde der Menschen zu achten und zu schützen, dem Frieden zu dienen und soziale Gerechtigkeit durch wirtschaftlichen Fortschritt zu gewährleisten.

Elena van den Berg

Weltethos ist für unsere gemeinsame Zukunft wichtig, weil die Besinnung auf gemeinsame Werte Motor für die Erhaltung und Gestaltung einer lebenswerten Zukunft ist. 

Prof. Dr. Bernd Engler, Rektor der Eberhard Karls Universität Tübingen

Angesichts einer sich rasant verändernden Gesellschaft und zahlreichen Konflikten weltweit, ist die Idee eines Weltethos wichtiger denn je.

P. Dr. Ulrich Dobhan OCD

Hans Küng war für mich immer ein Vorbild eines gläubigen Menschen, sein Projekt Weltethos bedeutet für mich die Realisierung des Traumes einer versöhnten Verschiedenheit.

Benedikt

Für eine RenAIssance des Gewissens

Nicola Leibinger-Kammüller, Geschäftsführerin Trumpf

Es beginnt mit der Sprache, heißt es. Wir erleben, dass die Verrohung der Worte und bewusste Falschmeldungen zumeist am Beginn einer gesellschaftlichen Spaltung stehen. Wir können das Zeitalter Sozialer Medien und des Internets nicht wieder zurückdrehen. Aber für mehr Verantwortung gerade dort einstehen.

Klaus-Georg Poehls

Nicht in der Abgrenzung bezeugen wir Vertrauen und Friedenswillen, sondern im Kennenlernen, Miteinanderreden und auch Miteinanderfeiern. So wird Friede. Das Projekt Weltethos weist für mich den Weg.

Staatsministerin Annette Widmann-Mauz MdB, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration

“Unsere deutsche Einheit ist eine glückliche Errungenschaft. Wir verdanken sie denen, die sich vor 30 Jahren für Demokratie und Freiheit engagiert haben. Auch wir können heute unseren Beitrag für ein friedliches Miteinander leisten.”

Roberto Garaventa

Prof. Hans Küng in Genua (März 2013), mit Anna Czajka, Gerardo Cunico und Roberto Garaventa

Landtagspräsidentin Muhterem Aras MdL

Die Antwort auf weltweite Krisen ist globale Solidarität. Dafür brauchen wir gemeinsame Grundwerte. Leiten wir aus diesem Weltethos eine Haltung ab, die die populistische Abwärtsspirale des „Wir gegen die“ durchbricht. Ein Bewusstsein, das unsere Handlungen darauf prüft, ob sie nachhaltig sind – und fair gegenüber unseren Mitmenschen in aller Welt, von denen wir diese Haltung ebenfalls einfordern.

Dr. Markus Weingardt

Weltethos ist von höchster Aktualität und Relevanz: Ein konkreter Ansatz, Gewalt zu überwinden und Konflikte friedlich beizulegen – zwischen Menschen, Völkern und Nationen.

Sabine Jacobs

Wir müssen zusammenhalten.
Gegen die Lügner und die Feiglinge. Wir dürfen nicht nachgeben und müssen immer wieder aufstehen und unser Gesicht zeigen.

Lena Zoller

Weltethos bietet uns weltweit die Chance, dass wir das Gemeinsame erkennen und befördern, das Trennende überwinden und die Unterschiede bewahren, um ein würdevolles Miteinander zu gestalten.

Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

Wertschätzung – dieses Wort führt für mich alles zusammen, was wir in diesen schwierigen Zeiten brauchen. Einander zuhören und respektieren, voneinander lernen, auch zivilisiert streiten und um gute Kompromisse ringen.

Rainer Bachmann

Werte machen das Leben lebenswert.
Ich bin überzeugt, dass uns unsere Werte den nötigen Rahmen geben, um das Leben sinnstiftend und lebenserachtend zu gestalten. So überstehen wir auch jede Krise.

Ramazan Selcuk, MdL

Ich zeige Gesicht für Empathie und Solidarität. Schauen wir auf das, was und verbindet und nicht immer nur auf das, was uns voneinander unterscheidet.

Marcel Schweri

Weltethos ist das Salz in der Suppe. Es gibt dem Leben eine wunderschöne Würze.

Dr. Volker Brecht

Miteinander. Dafür steh ich von Herzen ein. In Verantwortung vor Gott und den Menschen heißt es im ersten Satz des Grundgesetzes. Auf dieser Grundlage kann es nichts anderes geben als die Achtung vor der und dem Anderen. Ich will Brücken bauen, wo Gräben sind.

Tania Carier

Weltethos ist eine universelle Sprache. Ich träume davon dass Weltethos eines Tages an allen Schulen dieser Welt unterrichtet werden wird.

Klaus Peter Betz

“Das Projekt Weltethos ist das Fundament, auf dem die digitale Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft nachhaltig gestaltet werden kann: Ökonomisch erfolgreich, ökologisch verantwortlich, sozial verträglich.”

Georg Stawowy

Menschen aus aller Welt auf Basis des Weltethos zu begegnen, ist eine Inspiration und ein Privileg. Unternehmen bieten diesen Rahmen und haben daher ein besondere Verantwortung.

Siegfried Jaschinski

Der Egoismus fördernde Populismus ist rückwärtsgewandt und führt die Welt in eine Sackgasse. Die von Hans Küng gegründete Weltethos-Bewegung zeigt uns allen, wie wir auch in einer immer kleiner werdenden Welt eine Zukunft haben können.

Sebastian Lazar

Wenn Ansichten auseinander liegen, ist es ein Leichtes, das Trennende herauszustellen. Weltethos ist eine Einladung, um im Gespräch zu bleiben und unterschiedliche Meinungen auszuhalten.

Johanna Götz

Gemeinsame Werte feststellen, Unterschiede respektieren. Mensch sein.

Johannes Schmalzl, Hauptgeschäftsführer IHK Region Stuttgart

Unserer Welt geht es gerade nicht gut. Globalen Herausforderungen wie zum Beispiel der Beendigung von Krieg und Bürgerkrieg sowie Flucht und Vertreibung, der Bekämpfung der Covid-19-Pandemie oder des Klimawandels wird die Menschheit aktuell nicht gerecht. Seit am 10. Dezember 1948 im Pariser Palais de Chaillot die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte verkündet wurde, ist unsere Welt nicht freier und gerechter geworden. Immer weniger Menschen weltweit kommen in den Genuss demokratischer Freiheiten. Es ist Zeit für einen neuen Anlauf für mehr Freiheit, Gewaltlosigkeit, Gemeinsamkeit, Gerechtigkeit – und weniger Spaltung, Hass und Intoleranz.

Dr. Jürgen Lieske, Berater für Menschen und Organisationen in komplexen Veränderungen

Wandel gelingt nur, wenn wir uns so annehmen, wie wir sind: Vielfältig und Einzigartig zugleich. Keine Grenzen, keine Unterschiede – alle Möglichkeiten in jedem von uns. Miteinander und füreinander.

Ute Wanner

Weltethos bedeutet für mich die Möglichkeit, jeden Tag meinen persönlichen Beitrag leisten zu können für die Vision eines friedvollen Miteinanders der Menschen in Vielfalt und sozialer Gerechtigkeit.

Dr. Rudolf Böhmler, Staatsekretär a.D., Präsident der DRF Luftrettung e.V.

Breite Bevölkerungsschichten haben -Umfragen zufolge- “Angst sich zu äußern”. Politische Diskussionen werden polarisiert. Schimpfworte wie “Rechtspopulist”, “Rassist”, “Nazi” sind wohlfeil geworden. Haben wir den Grundkonsens über unsere Werte und Normen verloren? Nein! Aber es ist dringend nötig, dass viele, nein wir alle, uns aktiv beteiligen, uns gegen die Spaltung der Gesellschaft zu wehren und uns mit aller Kraft für ein friedvolles und tolerantes Zusammenleben einsetzen.

Karin Vesper

Die meisten Menschen auf der Welt wollen friedlich miteinander leben, egal, welcher Religion sie angehören. Den Gedanken zu verbreiten, finde ich wichtig.